Gerolsteiner Schmunzelbüchlein

(Jirrelsteener Schdeckelscher)


Jewel-Box mit 2 CD und 20seitigem Beiheft
zum Preis von € 16,00

Im Vorwort des Buches »Gerolsteiner Schmunzelbüchlein« äußerte der Herausgeber, Pater Josef Böffgen SAC (Verstorben) im Jahre 1978: »Der ursprüngliche Plan, eine Zusammenfassung dieser Dialektabende als Schallplatte herauszugeben, mußte aus mancherlei Gründen aufgegeben werden, ...«.

Dem Buch liegt zugrunde eine Folge von Dialektabenden, die Pater Josef Böffgen im Herbst/Winter 1976/1977 im Auftrag der Volkshochschule Gerolstein abhielt und deren Ertrag schriftlich zusammengefasst wurde. In 11 Kapiteln und zwei freien Stücken: »Thelen Lambert« und der Ballade »Et Stöckelsche vam ahle Fääldhööder Zeyen va Owereh« (Das Stücklein vom Feldhüter Zeyen aus Oberehe) sind die Anekdoten in Hochdeutsch erzählt, deren Pointen im »Jirrelsteener Platt« oder einem verwandten Dialekt der Umgegend erzählt werden.

Der Plan der Realisierung im Audioformat soll nun fast 30 Jahre nach Erscheinen des Buches im Druck in Erfüllung gehen.
Wappen der Stadt Gerolstein in der Eifel, weltbekannt durch seinen »Gerolsteiner Sprudel«, das wohlschmeckende Mineralwasser

                                                      Compact Disk 1

          Erstes Kapitel                                   Dauer: 10:33
»Gebt Torheit auf, damit ihr lebt, und schreitet auf der Weisheit Pfad« (Sprüche 9, 6)
- Der Eisenbahnbau - Einzelbedienung - Pfändung - Die Kopper Sonn - Die drei Wünsche - Die Umstellung - Das teure Schwefelholz - Die Eisenbahnschranke

          Zweites Kapitel                                Dauer: 12:41
»Ein lebender Hund ist besser (Dran) als ein toter Löwe« (Prediger 9, 4)
- Klatschkäs - Brückenwache - Die Arztrechnung - Der Essenträger - Die Erbteilung - Überfahren - Einladung zum Tee - Versprecher - In freier Wildbahn

          Drittes Kapitel                                   Dauer: 15:53
»Bei mir ist Rat und viel Erfolg« (Sprüche 8, 14)
- Das Missverständnis - Jeeßemellech - Ein Müller, der nicht moltert ... - »Ich bitte, nach vorne zu kommen!« - - Ein pfarrherrliches Histörchen - Der neue Pastor - Der Diensthelm als Hüter der Ordnung - Rattenfallen - ... dahn kitt dään Zuch - Bo Yin Ra

          Viertes Kapitel                                   Dauer: 7:10
»Sprich zu der Weisheit: Du bist meine Schwester« (Sprüche 7, 4)
- Rechenkünste - Preiswert - Die Kutsche - Die Olmscheider Uhr - Der Weideplatz

          Fünftes Kapitel                                  Dauer: 10:18
»Frag nicht: Wie kommt es, dass die alte Zeit besser war als die neue, denn diese Frage ist töricht.«
(Prediger 7, 10)
- Burgschenke - Der Kronleuchter - ... béí d’r Déíwel - Der Goldfuchs - De Eísebannerkapp - Eine Fahrkarte für zwei - Birrebunnes un Schreeßmählstaart - ... enn Jeeß koofe

          Sechstes Kapitel                               Dauer: 11:10
»Kann man im Mantel Feuer tragen, ohne sich die Kleider zu versengen« (Prediger 6, 27)
- Der gute Haferbrei - ... alles essen - Barweiler Pilger - Der Kündigungsgrund - Erika! - Stoppes - Müllers Lenz

          Siebtes Kapitel                                 Dauer: 10:51
»Der dumme Mensch traut jedem Wort, der Kluge überlegt sich seine Schritte« (Sprüche 14, 15)
- Die Grabrede - Notariell - Billiger als ein Sarg - Gott sieht alles - ... wie unser Herrgott - Dominus vobiscum - Das Heilmittel - Häuschen mit Herz

                                                         Compact-Disk 2

          Thelen Lambert                                 Dauer: 13:22

          Achtes Kapitel                                   Dauer: 14:26
»Wer schuldlos wandelt, wandelt sicher; wer krumme Wege geht, der wird ertappt« (Sprüche 10, 9)
- Reisegefährten - Der Fiskus - Der Tanzgroschen - Der Fastenrosenkranz - Der Kardinal von Gees - Das Telefon - Die Mausefallen und der Schelm - Ich wusste es ja - Würstchen mit Senf

          Neuntes Kapitel                                 Dauer: 15:12
»Ein anderer rühme dich und nicht dein eigener Mund« (Sprüche 27, 2)
- Esch unn ming Òòße - In Gott sind drei Personen - » vor banger Erwartung der Dinge ...« - Mit Brecheisen zum Beichtstuhl - Hochwasser bei Schneeschmelze - Pastor München aus Speicher - Römische Villa in Otrang - ... ein anderer Kerl - Katzenaugen - Nebel trotz Morgenröte

          Zehntes Kapitel                                 Dauer: 11:11
»Weil es an Zuversicht ihm mangelt und ob der Menge seiner Torheit taumelt er« (Sprüche 5, 23)
- Énn Tääsje Schnäppsje - Der Reiseproviant - Erfrischendes Bad - Der Lehrer von Büscheich - Ein ganzes Schwein - Gerolsteiner Schnurren - Verwechslung

          Elftes Kapitel                                     Dauer: 17:24
»In Einfalt des Herzens suchet den Herrn« (Weisheit 1,1)
- Unn wenn ésch Hitler wäär - Spronzele - »... nicht sehr beliebt.« - Modernisiert - » ... jitt nétt jéschwatt« - » ... dann ist das Sünde« - » Wie óss étt héí Moode?« - Die Nachtwache - Ein Protos mit Verdeck - Das stehengebliebene Bier - » ... állt vill jéwunne« - Das fünfte Gebot - Die alte Schuld - Der Gemeindehirt - Wer geht? - Die Fahrkarte - Pastoralkonferenz - Der Totenzettel - »Ziehen Sie sich schon aus!«

Et Stöckelsche vam ahle Fääldhööder Zeyen va Owereh                                     Dauer: 5:17
Das Stücklein vom alten Feldhüter Zeyen aus Oberehe